Deutschland flag

Deutschland versus McDonald's
DEUTSCHLAND-V-MCDONALDS.ORG

McDonald's logo

Aktuelle Nachrichten : McDonalds hat die 2015-2016 Ausgabe des Monopoly Betrug in Spanien und in Italien abgesagt!

Ein französischer Mitspieler (ich selbst, der Autor dieser Website), der 547 Spielsticker für die 2011er Ausgabe des Monopoly Betrugs von McDonald's gesammelt hat, hat vor Gericht einen Antrag gegen McDonald's Frankreich auf Zahlung von 2,4 Millionen Euro gestellt, den Betrag, den er gewonnen hätte, wäre das Spiel nicht manipuliert gewesen. Der Spieler forderte Prozesskostenhilfe, um McDonald's vor Gericht zu verklagen. Seine ursprüngliche Forderung auf Prozesskostenhilfe wurde rechtswidrig abgelehnt. Rechtswidrig deshalb, weil das Amt für Rechtshilfe (in Deutschland wäre das Gericht zuständig) ohne Begründung abgelehnt hatte. Er legte Berufung beim Berufungsgericht in Versailles (eines der höchsten Gerichte in Frankreich) ein. Das Berufungsgericht in Versailles bestätigte nicht nur, dass das Amt für Rechtshilfe keine schlüssige Begründung für die Ablehnung seines Verlangens gegeben hat, zusätzlich machte es deutlich, dass die Forderung berechtigt war und es verdient hätte, verhandelt zu werden (Gerichtsbeschluss vom 13 März 2014, N RGC : 13/08409). Seinem anschließend folgenden Antrag wurde daraufhin stattgegeben und dieser Spieler erhält volle Prozesskostenbeihilfe, um McDonald's vor Gericht wegen Betrugs zu verklagen. Das Verfahren läuft derzeit, aber auch Sie können die Preise einklagen, die Sie gewonnen hätten, wäre das Spiel nicht manipuliert gewesen! Lassen Sie sich von McDonald's nicht betrügen! Lesen Sie diesen Artikel und Sie werden alles verstehen!

Schreiben Sie uns unter info@deutschland-v-mcdonalds.org und wir antworten Ihnen innerhalb von 24 Stunden. Stellen Sie uns Ihre Fragen. Zögern Sie nicht. Wir sind da, um Ihnen zu helfen.

Diese Website wurde erstellt, um Verbraucher vor dem Monopoly Betrug von McDonald's zu schützen. Es ist wirklich so, dieses "Spiel" ist ein Betrug. Lassen Sie sich nicht betrügen! Warnen Sie gleich Ihre Freunde! Es ist der Betrug des Jahrhunderts! Wir bieten Ihnen auch Hilfe an, so dass Sie, sollten Sie auch ein Opfer dieses Betrugs sein, entschädigt werden können.

Ganz konkret, was sagt das Gesetz? Hier ein Auszug aus der europäischen Richtlinie 2005/29/CE vom 11. Mai 2005 betreffend "Unlautere Geschäftspraktiken im Binnenmarkt".

Irreführende Unterlassungen

"Diese treten auf, wenn wesentliche Informationen, die der durchschnittliche Verbraucher benötigt, um je nach den Umständen eine informierte geschäftliche Entscheidung zu treffen, vorenthalten werden oder auf unklare, unverständliche, zweideutige Weise oder nicht rechtzeitig bereitgestellt werden. Diese veranlassen somit den Durchschnittsverbraucher zu einer Kaufentscheidung, die er sonst nicht getroffen hätte." Überprüfen Sie es selbst auf der Website der Europäischen Union, klicken Sie auf den Link.

Lassen Sie sich von dem freundlich klingenden Begriff "Irreführende Unterlassungen" nicht täuschen. Es handelt sich um ein schweres Vergehen. Sehen Sie sich die Website des "Serious Fraud Office, UK" (Büro für schweren Betrug) an Serious Fraud Office Website (Regierungsseite der britischen Regierung). In dem Abschnitt "What is fraud?" (Was ist Betrug), können Sie mühelos erkennen, dass McDonald's sich des Betrugs schuldig gemacht hat (sogar zweifach):
1) Falsche Darstellung
2) Vorenthaltung von Informationen

Monopoly Regeln in den USA:

"Die Chancen Park Place zu sammeln, liegen bei 1 zu 11; die Chancen Boardwalk zu sammeln, liegen bei 1 zu 618.106.200; die Chancen den Hauptgewinn (Park Place und Boardwalk zusammen) zu sammeln, liegen bei 1 zu 3.141.832.163".

Monopoly Regeln in Deutschland:

Nichts. Absolut nichts. Absolut keine Informationen dazu, dass das "Spiel" (oder sollten wir besser sagen, der Betrug) tatsächlich manipuliert war. Keine einzige Information zu der Tatsache, dass Sie - anders als McDonald's es Sie glauben machen wollte - keine oder fast keine Chance hatten, auch nur eine einzige Straße zu sammeln.

Hier die Rechtsprechung des Cour de Cassation (Kassationsgerichtshofs in Frankreich, ungefähr mit dem Bundesgerichtshof in Deutschland vergleichbar): "Vertragsähnliche Verhältnisse als rein freiwillige Handlungen eines Menschen, die zu einer Verpflichtung gegenüber einem Dritten führen, dem Veranstalter einer Lotterie, der einer Person einen Gewinn ankündigt, ohne zu erwähnen, dass dieser vom Zufall abhängt, ist durch diese freiwillige Handlung verpflichtet, den Gewinn auszuhändigen". (Cass., ch. mixte, 6. Sept. 2002")
In diesem Fall liegt die "Zufälligkeit" in der Tatsache, dass es bspw. nicht die gleiche Zahl an "Mayfair" und "Park Lane" Spielstickern gab. Da McDonald's uns diese wichtigen Informationen nicht freiwillig gegeben hat, ist das Spiel nicht nur "Betrug", sondern sie sind auch dazu verpflichtet, den Spielern die Preise auszuzahlen, die sie gewonnen hätten, wäre das Spiel nicht manipuliert gewesen.

Wenn Sie gespielt haben und abgezockt wurden, kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen. In Deutschland können Sie auch eine Strafanzeige gegen die McDonald's Corporation stellen.

Bisher wurden in Frankreich Strafanzeigen gegen McDonald's Frankreich und McDonald's USA gestellt und es wurde beantragt, ein Ermittlungsverfahren gegen McDonald's in den USA zu eröffnen. Die SEC (Security Exchange Commission) hat diesen Fall übernommen. Wir vermuten auch, dass Gloria Santona, allgemeine Beraterin von McDonald's USA, Insiderhandel begangen hat. Sie war sich mindestens seit 2013 (Datum an dem sie persönlich informiert wurde) dessen bewusst, das McDonald's Monopoly in Europa illegal ist. Mit großer Wahrscheinlichkeit wusste Sie es mindestens schon seit 2012 (Datum zu dem sie vom französische Durchführungsteam hätte informiert sein müssen).

Gemäß der Website MarketWatch verkaufte Gloria Santona kurz nach dem 2011er Betrug große Aktienpakete. Am 15. Dezember 2011 verkaufte sie Aktien im Wert von 2.496.857 Dollar. Am 24. Oktober 2012 verkaufte Sie Aktien im Wert von 3.895.675 Dollar. Am 30. Oktober 2012 verkaufte Sie Aktien im Wert von 1.471.520 Dollar. Am 25. April 2014 verkaufte Sie Aktien im Wert von 1.923.637 Dollar.

McDonald's fraud in other countries : United Kingdom | France | Italia | Russia

To see who are the McDonald's executives and criminals behind the fraud visit White-Collar-Criminals.com